Gewerbesteuer

Sie ist die Steuer der Kommune und wird als solche an die Gemeinde oder Stadt bezahlt. Gewerbesteuerpflichtig ist nur, wer ein Gewerbe betreibt. Freie Berufe und Landwirte unterliegen nicht der Gewerbesteuer.

Gewerbesteuer ist abhängig vom Gewerbeertrag des Betriebes, ein Freibetrag von 24.500 € wird gewährt. Die Höhe der Gewerbesteuer hängt ab vom Hebesatz der jeweiligen Gemeinde.

(Bruchsal 360 %, Stuttgart 420 %).

Gewerbesteuervorauszahlungen sind vierteljährlich zu entrichten. Die Gewerbesteuererklärung ist beim Finanzamt einzureichen. Dieses setzt den Gewerbesteuermeßbetrag fest und informiert die Gemeinde. Von der Gemeinde erhalten Sie den Gewerbesteuerbescheid.

Die Gewerbesteuer ist keine Betriebsausgabe. Sie mindert nicht den einkommensteuerlichen Gewinn.

Körperschaftsteuer

Das ist die Einkommensteuer der Kapitalgesellschaften (GmbH, AG, Genossenschaften). Einheitlicher Steuersatz von 15 % zuzüglich Solidaritätszuschlag.

Vierteljährliche Vorauszahlung wie bei der Einkommensteuer.